logo001.jpg

Berufsfachschule BBB (BerufsBildungBaden)

Die Berufsfachschule BBB (BerufsBildungBaden) ist im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Gewerblich-Industriellen Berufsschule Baden und der ABB-Berufsschule Baden entstanden. Es ist eine öffentlich-rechtliche Berufsfachschule, die von der Stadt Baden, den Wohnortsgemeinden der Berufslernenden, dem Kanton Aargau und dem Bund subventioniert wird.

Heute unterrichten an der BFS BBB 116 Lehrpersonen 2278 Berufslernende. Von den Berufslernenden besuchen 509 die lehrbegleitende Berufsmaturitätsschule der BFS BBB. Die berufsbegleitende zweijährige BM 2 absolvieren 31 Studierende.

 

Pressebericht der Stadt Baden zum hervorragenden Abschneiden der BBB an der externen Evaluation

Die externe Schulevaluation der Berufsfachschule BBB fällt überdurchschnittlich gut
aus. Sowohl im Kerngeschäft des Unterrichts als auch im Management ist das Ziel der
Excellence erreicht worden. Berufslernende und Mitarbeitende freut‘s.

Ganzer Pressetext

 Beratung

 

News


Ziel erreicht

BM-Feier an der Berufsfachschule BBB

Erstellung: 06.07.2017 (Revision: 02.08.2017-08:50)

Am Freitagabend, 30. Juni 2017, durften in der Aula der Berufsfachschule BBB fünf Berufsmaturandinnen und 109 Berufsmaturanden ihre Berufsmaturitätszeugnisse technischer Richtung in Empfang nehmen. Oben aus schwang der Roland Frunz, ein Berufslernender im Bereich Automatik des Paul Scherrer Instituts, der in der technischen Berufsmaturitätsprüfung der BFS BBB einen Notendurchschnitt von 5,5 erzielt hat. Die Donadio Family begleitete die Feier musikalisch.

An diesem wunderbaren Sommerabend fanden sich die erfolgreichen Prüfungsabsolventinnen und –absolventen, Eltern, Freunde und Lehrmeister in der Aula Martinsberg ein, um die mit viel Schweiss und Arbeit erlangten Berufsmaturitätsausweise zu feiern. Ruth Müri, Schulvorstandspräsidentin und Vorsteherin des Ressorts Bildung im Stadtrat der Stadt Baden, begrüsste die Anwesenden und gratulierte den Berufsmaturandinnen und den Berufsmaturanden zum erfolgreichen Abschluss. Sie wies in ihrer kurzen Begrüssungsansprache darauf hin, dass sie einen wichtigen Abschnitt in ihrem Leben erfolgreich gemeistert hätten und nun kurz innehalten und feiern könnten. Danach würde es ihnen leicht fallen, mit viel Elan die Rekrutenschule, ihren Beruf oder die Fachhochschule und damit das lebenslange Lernen in Angriff zu nehmen. In der Folge begrüsste der BM-Leiter die Anwesenden und forderte das Publikum auf, den erfolgreichen Berufsmaturandinnen und –maturanden mit einem tosenden Applaus zu gratulieren.

Wie an Abschlussfeiern üblich gab es sodann auch etwas Statistik. Von 114 Kandidatinnen und Kandidaten haben 108 die Berufsmaturitätsprüfung erfolgreich abgeschlossen. Die beste Durchschnittsnote aller Fächer wurde in Englisch mit 5.2, die schlechteste in Mathematik mit 4.0 erzielt; über alle Fächer beträgt der Durchschnitt 4.6. Eine Berufsmaturandin und dreizehn Berufsmaturanden haben eine Durchschnittsnote grösser oder gleich 5,1 erzielt (siehe Tabelle). Ganz zuoberst auf dem imaginären Treppchen steht Roland Frunz; er hat die BM mit einem Durchschnitt von 5.5 abgeschlossen und damit ein absolutes Topresultat erzielt. Vor dieser Leistung, aber auch vor der Leistung aller andern Berufsmaturandinnen und -maturanden kann man nur anerkennend den Hut ziehen. Im Anschluss an die Bekanntgabe der statistischen Daten zur vergangenen Prüfung verabschiedeten sich die Klassenlehrpersonen mit kurzen Reden von ihren Klassen und verteilten ihnen im Anschluss die Zeugnisse. Die Zeugnisübergaben wurden wie die ganze Berufsmaturitätsfeier aufgelockert durch die Musik der Donadio Family.

Zum vierten Mal haben auch die Studierenden der berufsbegleitenden BM 2 der BFS BBB ihre Berufsmaturitätszeugnisse erhalten. Zwei Frauen und elf Männer haben während der letzten beiden Jahre neben ihrem Arbeitspensum von 80% jeden Freitag den Unterricht besucht und daneben unterstützt vom Learning Management System der BFS BBB zu Hause weiteren Stoff erarbeitet und Gelerntes vertieft. Sie alle waren glücklich, dass sie diese Doppelbelastung mit der erfolgreich absolvierten Berufsmaturitätsprüfung nun endlich hinter sich haben und sich neuen Herausforderungen zuwenden oder auch nur mal für eine Zeitlang ausruhen können. Einig waren sich aber alle darin, dass sich die Anstrengungen der letzten beiden Jahre sicher gelohnt haben.

Zum Schluss verabschiedeten sich die Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden von der Schule, der Schulleitung und den Lehrpersonen bei einem Apéro, der unter der Vorkargung des Gebäudes Martinsberg eingenommen wurde und während dem Anekdoten aus den vergangenen vier Jahren, Rückblicke in die Vergangenheit sowie Ausblicke in die Zukunft zum Besten gegeben wurden.

 

Baden, 1.7.2017

Hanspeter Vogt

 

Bildergalierie BM Abschlussfeier 2017

http://www.bbbaden.ch/index.php?aid=308

 


Awards


Auszeichnungen 2008

Am Education Forum der Telematiktage in Bern zeichnete die IBM Schweiz am 3. März 08 die besten E-Schulen der Schweiz aus. Die Berufsfachschule BBB erhielt den ersten Preis in der Kategorie Sekundarstufe II. [Pressebericht]

 

Am 30. September 08 vergab die Stiftung ENTERPRISE – die Stiftung zur Förderung des Unternehmergeistes in Wirtschaft und Gesellschaft – den ENTERPRIZE 2008. Die BBB erreichte mit ihrem Projekt „IntegraProf“ (Laufbahncoaching während der Lehre) den 4. Platz und Rektor Rudolf Siegrist durfte eine Auszeichnung für Unternehmergeist in der Berufsbildung entgegen nehmen.

[Pressebericht] [Foto1] [Foto2]

Film/Seminarzentrum


 

Movie

Film zum BBB Seminarzentrum
 

         Movie

Film zur Berufsfachschule BBB
 

  

BBB_Seminarzentrum_Broschüre.pdf

Seminarzentrum Broschüre
pdf, 1.7M, 07/09/16

Info


 


Berufsfachschule BBB
Gebäude Martinsberg
Wiesenstrasse 32
5400 Baden

Tel. 056 222 02 06
Fax 056 222 02 07
sekretariat(at)bbbaden.ch

Wo Was Wie? - Der Weg zur BerufsBildungBaden


 

zum Seitenanfang | eine Seite zurück |