logo001.jpg

Automobil-Assistent/-innen ab 2018

Automobil-Assistenten/-innen führen selbstständig einfache Wartungsarbeiten an Personenwagen durch, überprüfen Komponenten der elektrischen Anlage, pflegen und reinigen Fahrzeuge. Zudem tauschen sie Verschleissteile wie Räder und Reifen sowie Komponenten der Brems- und Abgasanlage. Anspruchsvollere Aufgaben erledigen sie mit Unterstützung.

Für einen guten Start braucht es eine abgeschlossene Volksschule. Bedingung ist auch ein bestandener AGVS-Eignungstest. Dieser Test wird von den AGVS-Sektionen organisiert. Um die berufliche Praxis und die schulische Bildung zu ergänzen, gehören überbetriebliche Kurse zur Ausbildung.

Diese Grundbildung umfasst folgende drei Handlungskompetenzbereiche:

• Prüfen und Warten von Fahrzeugen

• Austauschen von Verschleissteilen

• Unterstützen von betrieblichen Abläufen

2 Jahre Lehrzeit

1 Tag Berufsschule pro Woche

20 Tage überbetriebliche Kurse während der Lehre

3 Handlungskompetenzbereiche

Alle Grundlagendokumente wie Bildungsverordnung und Bildungsplan finden sich unter dem folgenden Link:

zum Seitenanfang | eine Seite zurück |