logo001.jpg

Berufsfachschule BBB (BerufsBildungBaden)

Die Berufsfachschule BBB (BerufsBildungBaden) ist im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Gewerblich-Industriellen Berufsschule Baden und der ABB-Berufsschule Baden entstanden. Es ist eine öffentlich-rechtliche Berufsfachschule, die von der Stadt Baden, den Wohnortsgemeinden der Berufslernenden, dem Kanton Aargau und dem Bund subventioniert wird.

Heute unterrichten an der BFS BBB 112 Lehrpersonen 2125 Berufslernende. Von den Berufslernenden besuchen 491 die lehrbegleitende Berufsmaturitätsschule der BFS BBB. Die berufsbegleitende zweijährige BM 2 absolvieren 29 Studierende.

 

Pressebericht der Stadt Baden zum hervorragenden Abschneiden der BBB an der externen Evaluation

Die externe Schulevaluation der Berufsfachschule BBB fällt überdurchschnittlich gut
aus. Sowohl im Kerngeschäft des Unterrichts als auch im Management ist das Ziel der
Excellence erreicht worden. Berufslernende und Mitarbeitende freut‘s.

Ganzer Pressetext

 Beratung

 

News


Ein goldenes Fundament

Prämierung der besten Vertiefungsarbeiten in ABU

Erstellung: 04.04.2018 (Revision: 23.04.2018-07:00)

Am 4. April 2018 fand in der Aula der Berufsfachschule BBB in Baden eine Feier zu Ehren der Autorinnen und Autoren der besten Vertiefungsarbeiten statt. Alle Berufslernenden schreiben im letzten Lehrjahr im Fach Allgemeinbildung eine Vertiefungsarbeit (VA) zu einem selbst gewählten Thema.
Schulvorstandspräsidentin und Stadträtin Ruth Müri beglückwünschte die rund 150 anwesenden Gäste, den Rektor Rolf Häner und vor allem die Berufslernenden. Sie teilte die Zeit des Verfassens der Vertiefungsarbeit – wie sie es kürzlich in einer eigenen Weiterbildung erfahren hatte - in fünf Phasen ein und gratulierte den Lernenden zur Nachphase, in der sie nun für ihre qualitativ hochstehenden Arbeiten ausgezeichnet würden. Ein temperamentvolles Intermezzo bot die Dance Crew Freakstyle aus dem Fricktal unter der Leitung von Luca Häseli. Jürg Amsler, Mitglied der Schulleitung, führte zusammen mit dem Vorbereitungsteam, Chiara Argentini, Christoph Gerber und Paul Wicki, durch die Feier.
Hong-Kong Esskultur; Kryptowährungen und wie man sie gewinnt; Unihockeyball aus dem 3D-Drucker; Ein Perser als Kulturvermittler in Aarau – dies sind einige der Themen, mit denen sich die Preisträgerinnen und Preisträger auseinandergesetzt haben. Aus rund 500 Arbeiten legten die Lehrpersonen deren 37 einer Jury vor, die wiederum 10 für einen Preis auswählte, der finanziert wird von der Josef und Margrit Killer-Schmidli Stiftung und der Basler-Versicherung. Die anderen 27 erhielten ein Dokument mit dem Würdigungstext der Lehrerperson. Als Besonderheit bekamen alle einen vergoldeten Badener BBB-Stein.

Den Hauptpreis erhielt Claudio Schmid für seine Arbeit „Aus alt wird neu – ein Haus steht im Weg“. „Die Arbeit ist sehr informativ und seine Ausführungen im Umgang mit dem Gefahrenbaustoff Asbest sind sehr interessant umgesetzt.“, schrieb die Jury. Der Preis wurde gestiftet und überreicht von Ruedi Siegrist, der bis Sommer 2017 Rektor der BBB war.

Mit Hinweis auf die Einstein-Skulptur, die über das BBB-Areal wacht, wies Jürg Amsler darauf hin, dass ein Stein noch keinen Meister mache, "viele Steine jedoch ein Fundament bilden, das trägt: Genauso wie unsere Berufsjugend, welche die Berufswelt der Zukunft tragen wird".

 


Er bedankte sich bei den Lernenden, bei den Lehrpersonen, den Ausbildnerinnen und Ausbildnern und allen anderen Beteiligten. Danach bat er zum Ausklang der gelungenen Veranstaltung alle zum Apéro.



 

Rundschau_VA_Praem.pdf

Bericht aus der Rundschau vom 19. April 2018
pdf, 1.4M, 04/23/18, 75 downloads


Awards


Auszeichnungen 2008

Am Education Forum der Telematiktage in Bern zeichnete die IBM Schweiz am 3. März 08 die besten E-Schulen der Schweiz aus. Die Berufsfachschule BBB erhielt den ersten Preis in der Kategorie Sekundarstufe II. [Pressebericht]

 

Am 30. September 08 vergab die Stiftung ENTERPRISE – die Stiftung zur Förderung des Unternehmergeistes in Wirtschaft und Gesellschaft – den ENTERPRIZE 2008. Die BBB erreichte mit ihrem Projekt „IntegraProf“ (Laufbahncoaching während der Lehre) den 4. Platz und Rektor Rudolf Siegrist durfte eine Auszeichnung für Unternehmergeist in der Berufsbildung entgegen nehmen.

[Pressebericht] [Foto1] [Foto2]

Film/Seminarzentrum


 

Movie

Film zum BBB Seminarzentrum
 

         Movie

Film zur Berufsfachschule BBB
 

  

BBB_Seminarzentrum_Broschüre.pdf

Seminarzentrum Broschüre
pdf, 1.7M, 07/09/16

Info


 


Berufsfachschule BBB
Gebäude Martinsberg
Wiesenstrasse 32
5400 Baden

Tel. 056 222 02 06
Fax 056 222 02 07
sekretariat(at)bbbaden.ch

Wo Was Wie? - Der Weg zur BerufsBildungBaden


 

zum Seitenanfang | eine Seite zurück |