logo001.jpg

Bewertung

Das BBB-Sportteam hat sich im 2002 für eine Bewertung des Sportunterrichts entschieden. Um genügend Beobachtungs- und Bewertungszeit zur Verfügung zu haben, wird mit einer Jahresbewertung gearbeitet. Damit stehen ca. 35-40 Lektionen für die Beurteilung zur Verfügung, anstelle lediglich 17-20 Lektionen bei einer Semesterbewertung.

Gemäss dem Schullehrplan Sport werden die Berufslernenden in ihrer Selbstkompetenz (SeKo), Sozialkompetenz (SoKo) und Sachkompetenz (SaKo) beurteilt. Die Beurteilung der Sachkompetenz ist ihrerseits in "Leistung" und "Bewegung und Spiel" unterteilt. Daraus ergeben sich vier gleich gewichtete Beurteilungskriterien für die Sportnote. Diese Aufteilung widerspiegelt das breite Spektrum des Sportunterrichtes am besten, erhöht aber auch den Aufwand für die Lehrpersonen.

Der Zeugniseintrag

Im Zeugnis erscheinen nicht einzelne Noten für die verschiedenen Beurteilungsgesichtspunkte, sondern die Bewertung erfolgt mit Hilfe der Grafik rechts von diesem Text (Klick zur Vergrösserung). Pro Lehrjahr ergibt sich daraus ein Viereck, das die Schwächen und Stärken der Berufslernenden widerspiegelt. Ein sehr grosses Viereck in dieser Darstellungsform zeugt von einer hohen Kompetenz in allen Bereichen des Sportunterrichtes.

Das Bewertungsblatt

Für jeden Berufslernenden der BBB wird im Sportunterricht ein Bewertungsblatt geführt (Klick zur Vergrösserung). Dieses Blatt gibt einen Überblick über die Kompetenzbereiche während der gesamten Lehrdauer, die in die Jahresbewertung mit einfliessen. Insbesondere die Selbst- und Sozialkompetenz mit der Selbstbeurteilung sowie die Sachkompetenz "Leistung" (auf der Rückseite des Blattes) wird hier eingetragen. Dies erlaubt auch einen interessanten Längsschnitt über die gesamte Lehrdauer.

zum Seitenanfang | eine Seite zurück |